Biografie

Dorothee Binding ist Flötistin, Musikjournalistin und Autorin. Sie spielt eine Haynes 14 k Flöte.

 

Pädagogin

dorothee_teaching

German School of Music, Korea | Mai 2014

2013 wurde Dorothee Binding als Professorin für Flöte an die „German School of Music Weimar, Kangnam University“, einer Fakultät der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar in Seoul, Südkorea berufen. Sie unterrichtet seit ihrem 14 Lebensjahr regelmäßig.

 

Musikerin

Zusammen mit der Harfenistin Anette Hornsteiner bildet Dorothee Binding das Duo arpadoro, das sein Debütkonzert beim Schleswig-Holstein-Musikfestival 2012 hatte. BR-Klassik widmete dem Duo 2014 eine Sendung. Eine CD-Produktion mit dem Bayerischen Rundfunk ist für Dezember 2016 geplant, ein weiterer Rundfunktauftritt findet im Dezember 2015 statt.

Binding_Rechsteiner_small

Dorothee Binding und Catherine Rechsteiner

Dorothee Binding ist Vice Artistic Director des “Gonjiam Music Festivals” in Korea, das im Oktober 2016 mit Artist in Residence Daniel Hope, dem Züricher Kammerorchester, Arabella Steinbacher und vielen anderen namenhaften Künstlern im Seoul Arts Center seine Premiere haben wird.

Dorothee Binding ist Gast bei internationalen Festivals wie dem ADEvantgarde Festival München, Lucerne Festival, ConTakt Toronto, Rheingau Musikfestival, Gut Immling und „Salon der Künste“, Sofia.

Seit 1999 ist sie Mitglied des ERGO-Ensemble Toronto, das sich auf Uraufführungen international einen Namen gemacht und über 40 Kompositionsaufträge vergeben hat. Marco Hertenstein und Barbara Croall widmeten ihr Kompositionen, die Dorothee Binding teilweise für CBC Toronto einspielte.

 

Kinderkonzerte

Troll_Triller_Darmstadt_27.1.2008_small

Troll Triller | Staatstheater Darmstadt | 2008

Konzerte für Kinder sind ein weiterer Schwerpunkt ihrer Konzerttätigkeit. Als Mitglied von „mini musik“ gibt sie Konzerte für Kinder bei Festivals und Konzertreihen. Eine Aufnahme von Michael Endes „Der Josa mit der Zauberfiedel“ in Musik gesetzt von Wilfried Hiller, unter Mitwirkung des Komponisten eingespielt, wurde 2011 mit dem „Leopold“ ausgezeichnet.

Kerstin Unseld schrieb für sie das Kindermusikabenteuer “Troll Triller im Zauberwald”, das seit seiner Premiere im Jahr 2005 im Rosengarten Mannheim regelmäßig aufgeführt wird.

 

 

Ausbildung

Doro_MiniMusik_s

MiniMusik | München

Dorothee Binding erhielt ihren ersten Flötenunterricht im Alter von 9 Jahren, später als Jungstudentin an der Hochschule für Musik in Köln. Nach dem Abitur studierte sie an der Hochschule für Musik in München zunächst bei Paul Meisen, dann bei András Adorján und Philippe Boucly. Außerdem belegte sie Meisterkurse bei Bálint, Wye, Gérard, Larrieux, Aitken und Nicolet.

Sie hatte feste Engagements in verschiedenen Orchestern und spielte im Münchner Kammerorchester, Staatsorchester Athen, im Georgischen Kammerorchester, Bachorchester München, Staatstheater am Gärtnerplatz. Als Solistin trat sie unter Anderem mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester, den Münchner Symphonikern, dem Orchester des Staatstheater Darmstadt, Camerata München und dem Schweizer Nationalorchester Konzerte im In- und Ausland auf. 2007 hat sie eine CD mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester unter der Leitung von Wolfram Christ mit Werken von Vivaldi eingespielt.

 

Journalistin

pic_news_coelho_mirow_binding

Dreharbeiten | Paulo Coelho, Benedict Mirow & Dorothee Binding

Als Autorin und Regisseurin hat Dorothee Binding an Filmen über Musiker wie Hilary Hahn, Placido Domingo, Daniel Hope, Frank Peter Zimmermann, Anne Sofie von Otter, Arabella Steinbacher,  Helene Grimaud, Christoph Eschenbach, Daniel Müller-Schott, Peter Gülke, Nils Mönkemeyer, Wilfried Hiller und dem Schriftsteller Paulo Coelho mitgewirkt.

Der Film „Terezin – Refuge in music“ wurde mit internationalen Preisen wie dem ICMA und dem Diapason d’Or ausgezeichnet. In der englischen Fachzeitschrift „Grammophone“ bekam „Refuge in Music“ die Auszeichnung „Editor’s choice“, das „BBC Magazine“ vergab der Produktion 5 von 5 Punkten und wählte sie zur „Monthly choice“. Die Produktion ist inzwischen auf Empfehlung der Kultusministerkonferenz Lehrmaterial in mehreren Bundesländern und hat Einladungen zu zwei australischen und einem amerikanischen Filmfestival erhalten.

Seit 2002 ist Dorothee Binding als Autorin im Bayerischen Rundfunk, BR-Klassik, beschäftigt und arbeitet für Sender wie den SWR und Deutschlandradio Kultur. In dieser Zeit entstanden Musiksendungen, Beiträge und Radiofeature etwa über Lang Lang, Angela Hewitt, Frank Martin, Theresienstadt, Johann Sebastian Bach und das absolute Gehör.